Stoffwindel Ratgeber

Alles zum Thema Stoffwindeln kurz erklärt

von A bis Z

A

All in One Windel: All-in-One Windel bieten, wie der Name schon sagt, ein All-in-System, in dem die Saugeinlage mit der Windelhülle fest vernäht ist und damit eine ideale Kombination aus Saugeinlage und wasserfester Windelhülle bietet. Die Windel kann mit weiteren Boostern befüllt und ausgestattet werden.
All in 2 Windel: All in 2 Stoffwindeln bestehen aus einer Außenhülle und einer Einlage.
All in 3 Windel: All in 3 Stoffwindeln bestehen aus einer Baumwoll-Außenwindel, einer wasserdichten Innenwindel und einer Einlage.

B

Bodyverlängerung: Die Bodyverlängerung wird an den Druckknöpfen im Schritt des Kindes befestigt um auch etwas größere Windelpakete verwenden zu können.
Booster: Ist eine Windeleinlage, welche das bereitsvorhandene Inlet verstärkt (z.B. mehr Saugkraft für die Nacht).
Badeöl: Reinigt und pflegt die Haut des Kindes schon beim baden. Meist genügen ein paar Tropfen im Badewasser.
Binden (wiederverwendbar): Umweltfreundliche Produkte für die Monatshygiene.
Bambuseinlagen: Waschbare Einlage für Stoffwindeln, welche von Natur aus antibakteriell ist.
BIO Serie: Unsere Feuchttücher BIO Serien, bestehen alle aus Bio Baumwolle und kommen von einem GOTS zertifizierten Hersteller.
BPA-frei: BPA freie Produkte wurden ohne den synthetischen Stoff Bisphenol A (Weichmacher) hergestellt.

 C

Chlor Waschmittel: Aufhellendes Waschmittel welches hartnäckige Flecken und Bakterien entfernt.
China Cheapies: So etwas wirst du bei uns nicht finden, denn es bedeutet übersetzt: Chinas Billige – wir verkaufen keine billigen Plagiate, welche unter schlechten Bedingungen hergestellt wurden.

 D

Diaper: Englisches Wort für Windel.

 E

Einlage: Waschbares Inlet einer Stoffwindel zum Aufsaugen von Ausscheidungen des Babys.

 F

Feuchttücher (No Waste): Waschbare Feuchttücher, welche selbst angemischt werden und dadurch immer wieder benutzt werden können
Fleece-Einlage:Waschbares Inlet einer Stoffwindel aus Fleece, welches die Feuchtigkeit besonders gut aufsaugt und den Babypo trocken hält.
Feuchttuch UNI: Uni bezeichnen wir unseren einfarbigen Feuchttücher ohne Print.

 G

G wie ....

 H

Höschenwindeln: Höschenwindeln sind aus äußerst saugfähigem Material gefertigt, welche einen langen Auslaufschutz bieten und ideal für die Nacht sind. Diese Windeln verfügen jedoch über keine wasserdichte Außenschicht, weshalb eine Überhose aus PUL oder Wolle Pflicht sein sollte.

 I

Inlet: Englischer Begriff für Einlage (siehe Einlage)

 J

J wie ....

 K

Klett-Überhose: Wasserdichte Außenwindel mit Klettverschluss

 L

Lanolin Wollfett: Wollfett zum fetten von Wollwindeln, damit sie eine eine feuchtigkeitsabweisende Funktion erhalten.
Lange Einlage: Waschbare Windeleinlage, welche man doppelt legen kann sodass mehr Feuchttigkeit aufgenommen werden kann.
Läppchen: So nennen wir unsere liebevoll handgefertigten Feuchttücher zum wiederverwenden.

 M

Microfleece Einlage: Waschbares Inlet einer Stoffwindel, welches den Babypo besonders trocken hält.
Matratzenschutz: Matratzenüberzug um die Matratze vor Verschmutzungen zu schützen.
Mullwindel: Mullwindeln werden neben Spucktücher auch als Stoffwindeln verwendet. Dafür gibt es verschiedene Falttechniken.

 N

Nappy: kommt aus dem Englischen und bedeutet nichts anderes als Windel.
NoWaste: Das ist unser Motto! Für unsere Zukunft, für unsere Kinder.

Newborn Size: Neugeborenen Windelgröße.

Nachtwindel: Höschenwindel für die Nacht – eine Überhose ist dazu notwendig!

Nasstaschen: Zum Aufbewahren von feuchten und verschmutzten Windeln oder Kleidung.

NCB Serie: „Never Come Back“ - Diese Serie kommt nach Abverkauf nicht mehr wieder.

 O

One-Size: Einheits-Windelgröße für eine mitwachsende Stoffwindel von ca. 3,5-15 Kilo.
Organizer (Kinderwagen): Nützliche Tasche zum Sortieren von Babyzubehör für unterwegs.

 P

Pocketwindeln: Pocketwindeln sind vielseitig und praktisch. Durch die eingenähte Tasche können Saugeinlagen schon vor Benutzung eingelegt, je nach Bedarf aufgestockt oder problemlos gewechselt werden, ohne gleich die komplette Windel wie bei einer AiO-Windel waschen zu müssen.
Pads: Ist der englische Begriff für Polster oder Kissen. Man kennt es zB vom Begriff "Abschminkpad".
Prefold: Ist eine Saugeinlage aus mehreren Schichten Baumwolle, welche sich idealerweise dritteln lässt und als Saugeinlage in die Windel gelegt wird.
PUL: Bezeichnet den Polyester Außenstoff welcher wassundurchlässig ist.

 Q

Q wie ...

 R

R wie ....

 S

Schwimmwindeln: Schwimmwindeln sind "Kleine Stoffwindeln", welche ein großes Geschäft gut aufhalten, aber ohne dicke Saugeinlagen auskommen. Sie können ganz bequem aus- bzw. mitgewaschen werden und sind schnell wieder einsatzbereit.
Schwimmwindeleinsatz: Waschbarer Einsatz für Schwimmwindeln
Soaker: Bedeutet "Sauger" und ist eine Windeleinlage, welche sehr saugfähig ist.
Smartfold: Dies ist nur eine abgewandelte Form von Prefold. Ist eine Saugeinlage aus mehreren Schichten Baumwolle, welche sich idealerweise dritteln lässt und als Saugeinlage in die Windel gelegt wird..
Snaps: Englisches Wort für Druckknöpfe
Silikontaschen: Aufbewahrungsbox für Feuchttücher.

 T

Trainingswindeln: Trainingswindeln sind Lernwindeln, welche ein Mischung aus Unterhose und Windel sind. Sie besitzen meist keinen öffenbaren Bund mehr und das Kind kann diese selbst an- oder ausziehen. Enthalten sind kleine Saugeinlagen welche nach einem Malheur fix gewechselt werden können.

 U

U wie ....

 V

Vlies: Die Einlage aus Windelvlies wird als oberste Lage ins Windelpaket gelegt und hilft die festen Bestandteile des Stuhls aus der Windel zu nehmen. Meist ist der Vlies vollständig biologisch abbaubar, kann also auf den Komposter oder in der Toilette heruntergespült werden.

 W

Wetbags: Kommt aus dem Englischen und bedeutet "Nasstasche. Diese Stofftaschen sind atmungsaktiv, dennoch wasserdicht und transportieren benutzte Stoffwindeln und Einlagen, Schwimmbekleidung oder dreckige Schuhe, während der Rest der Kleidung trocken und sauber bleibt.
Windelüberhose: Windelüberhosen sind wasserdichte, aber dennoch atmungsaktive Hüllen, welche für alle Arten von Stoffwindeln verwendet werden können. Das Material ist dabei wahlweise Polyster oder Wolle, welche je nach Belieben als Zubehör verfügbar sind.
Windeleinlage: Gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Man nennt Sie auch Booster, Prefolds, Pocketeinlagen.
Windelklammern: Beim wickeln von Prefolds helfen diese kleinen Spangen, damit sich das gewickelte Tuch nicht von alleine wieder öffnet.
Wickelunterlage: weich, wasserdicht, atmungsaktiv, wiederverwendbar Unterlage, welche das wickeln an verschiedenen orten ermöglichen.
Windelhöschen: siehe Höschenwindel.
Windelvlies: Zellstoffeinlage, welche die Stoffwindel vor grober Verschmutzung schützt und man kann es in der Toilette oder auf dem Kompost entsorgen.
Wäschesack: Schützt beim Waschen Kleidungsstücke und Windeln vor Beschädigungen.
Waschöl: Wasserbindendes Öl zum Herstellen einer Waschemulsion.
Windeltasche: zum Aufbewahren von Windeln.
Wollüberhose: Überhose aus Wolle, welche Feuchttigkeit speichert und keine unangenehmen Gerüche annimt.

 X

X wie ....

 Y

Y wie ....

 Z

Zirbenkissen: Kleines Kissen, welches in das Babybett gelegt wird um den Schlaf und die Herzschläge des Babys in der Nacht zu beruhigen.